Sternen-Mühlhofen kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Lernen Sie hier die wichtigsten Daten in unserer Historie kennen

 

Der älteste Teil unseres Hauses stammt aus dem Jahre 1205. Unzählige Male wurde umgebaut, erweitert und wieder abgerissen. 1788 schließlich wurde das Gebäude vom damaligen Abt Robertus Schlecht zu einer Filiale der Reichsabtei Salem erweitert.

Der stattliche, massiv errichtete dreigeschossige, damals barocke Bau mit hohem
Vollwalmdach diente als Salemer Papiermühle, in der bereits im 17. Jahrhundert
Papier für das Salemer Scriptorium hergestellt wurde. Nach der Säkularisation wurde der gesamte Klosterbesitz des Zisterzienserklosters aufgeteilt.

Das ehemalige Mutterhaus wurde von Napoleon Bonaparte an den Markgrafen von
Baden übergeben. Fast alle Güter des Klosters wurden zu jener Zeit veräußert -
so auch unser Haus.

Leider verschwanden in den folgenden Jahrhunderten sämtliche Elemente, die auf
die lange Geschichte des Hauses hinweisen könnten. Das Einzige, was noch heute
auf die lange Geschichte der Salemer Kirchenfürsten hinweist, ist das Wappen
des Klosters an der Vorderseite des Gebäudes.

Behutsam hat man bei der Modernisierung versucht den Charakter des Hauses zu erhalten. Besonders in den 2013 neu errichteten Zimmern im 3. Obergeschoss spürt man den Geist der Zisterzienser. Hier wurden im historischen und denkmalgeschützten  Dachstuhl alle alten Balken sichtbar gemacht.

 

 

Rufen Sie uns gerne an:

+49 7556/93020

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Sternen Hotel | Restaurant

Möcking GbR

Daisendorfer Str. 4 - 8

88690 Uhldingen-Mühlhofen

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sternen-Mühlhofen